Default welcome msg!

Citronensäure Lebensmittelqualität, 100 kg

Citronensäure Lebensmittelqualität, 100 kg
195,00 €

Citronensäure und ihre Salze werden zur Konservierung und auch zur Homogenisierung als Schmelzsalz sowie als Säuerungsmittel von Lebensmitteln verwendet, beispielsweise in Getränken. In Brausepulver und -stäbchen ist sie zusammen mit Natriumhydrogencarbonat enthalten. Citronensäure wird insbesondere in Limonaden und Eistee verwendet, kommt in Fruchtsäften aber auch natürlich vor. Citronensäure ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff unter der Nummer E 330 in den meisten Lebensmitteln unbegrenzt zugelassen. Eine Ausnahme bilden zum Beispiel Schokoladenerzeugnisse und Fruchtsäfte, für die nur eine begrenzte Zulassung vorliegt, und einige Lebensmittel, wie zum Beispiel Honig, Milch und Butter, für die keine Zulassung vorliegt.





















































































Strukturformel
Struktur von Citronensäure
Allgemeines
Name Citronensäure
Andere Namen

  • Zitronensäure

  • 2-Hydroxypropan-1,2,3-tricarbonsäure (IUPAC)

  • 3-Carboxy-3-hydroxyglutarsäure

  • 2-Hydroxy-1,2,3-propantricarbonsäure

  • 3-Carboxy-3-hydroxypentandisäure

  • Oxytrikarballylsäure

  • E 330

  • INCI-Bezeichnung: Citric Acid

  • Acidum Citricum


Summenformel C6H8O7
CAS-Nummer 77-92-9 (wasserfrei)

5949-29-1 (Monohydrat)
PubChem 311
ATC-Code

A09AB04


Kurzbeschreibung

farbloser, geruchloser Feststoff[1]


Eigenschaften
Molare Masse

  • 192,13 g·mol−1 (wasserfrei)

  • 210,14 g·mol−1 (Monohydrat)


Aggregatzustand

fest


Dichte

  • 1,665 g·cm−3 (18 °C, wasserfrei)[1]

  • 1,542 g·cm−3 (Monohydrat)[2]


Schmelzpunkt

Siedepunkt

Zersetzung: ab 175 °C[1]


pKs-Wert

Löslichkeit

  • Monohydrat: 1450 g·l−1 in Wasser (20 °C)[2]

  • wasserfrei: sehr leichtlöslich in Wasser (25 °C)[4]


Sicherheitshinweise

























Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]




07 – Achtung

Achtung


H- und P-Sätze H: 319
P: 305+351+338 [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [5][1]










Reizend
Reizend
(Xi)

R- und S-Sätze R: 36
S: 26

Toxikologische Daten

3000 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[1]


Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
ODER
Beschreibung

Details

Citronensäure und ihre Salze werden zur Konservierung und auch zur Homogenisierung als Schmelzsalz sowie als Säuerungsmittel von Lebensmitteln verwendet, beispielsweise in Getränken. In Brausepulver und -stäbchen ist sie zusammen mit Natriumhydrogencarbonat enthalten. Citronensäure wird insbesondere in Limonaden und Eistee verwendet, kommt in Fruchtsäften aber auch natürlich vor. Citronensäure ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff unter der Nummer E 330 in den meisten Lebensmitteln unbegrenzt zugelassen. Eine Ausnahme bilden zum Beispiel Schokoladenerzeugnisse und Fruchtsäfte, für die nur eine begrenzte Zulassung vorliegt, und einige Lebensmittel, wie zum Beispiel Honig, Milch und Butter, für die keine Zulassung vorliegt.

Strukturformel
Struktur von Citronensäure
Allgemeines
Name Citronensäure
Andere Namen
  • Zitronensäure
  • 2-Hydroxypropan-1,2,3-tricarbonsäure (IUPAC)
  • 3-Carboxy-3-hydroxyglutarsäure
  • 2-Hydroxy-1,2,3-propantricarbonsäure
  • 3-Carboxy-3-hydroxypentandisäure
  • Oxytrikarballylsäure
  • E 330
  • INCI-Bezeichnung: Citric Acid
  • Acidum Citricum
Summenformel C6H8O7
CAS-Nummer 77-92-9 (wasserfrei)
5949-29-1 (Monohydrat)
PubChem 311
ATC-Code

A09AB04

Kurzbeschreibung

farbloser, geruchloser Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse
  • 192,13 g·mol−1 (wasserfrei)
  • 210,14 g·mol−1 (Monohydrat)
Aggregatzustand

fest

Dichte
  • 1,665 g·cm−3 (18 °C, wasserfrei)[1]
  • 1,542 g·cm−3 (Monohydrat)[2]
Schmelzpunkt
Siedepunkt

Zersetzung: ab 175 °C[1]

pKs-Wert
Löslichkeit
  • Monohydrat: 1450 g·l−1 in Wasser (20 °C)[2]
  • wasserfrei: sehr leichtlöslich in Wasser (25 °C)[4]
Sicherheitshinweise
Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 319
P: 305+351+338 [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [5][1]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 36
S: 26
Toxikologische Daten

3000 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Bewertungen

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.